Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) / Kundeninformationen Veranstaltungen

1. ALLGEMEINES

Wir, das HAUS DER TECHNIK e.V., bieten vielfältige technische Bildungsveranstaltungen, wie Seminare, Lehrgänge, Tagungen und Kongresse an. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Buchung solcher Veranstaltungen.

Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten zugleich gesetzlich vorgeschriebene Kundeninformationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im elektronischen Geschäftsverkehr und im Fernabsatz.

2. VERTRAGSSCHLUSS

IHR VERTRAGSPARTNER IST:
HAUS DER TECHNIK E.V., VERTRETEN DURCH DEN VORSTAND PROFESSOR DR.-ING. ULRICH BRILL (GESCHÄFTSFÜHRENDES VORSTANDSMITGLIED), DR. RICHARD KLEIN (VORSITZENDER DES VORSTANDES) UND DR. ROLF POHLIG (STELLV. VORSITZENDER DES VORSTANDES), HOLLESTR. 1, 45127 ESSEN; REGISTERGERICHT: AMTSGERICHT ESSEN, REGISTERNUMMER: VR 1475; TEL.: + 49 (0) 201/18 03-1 (ZENTRALE), FAX: + 49 (0) 201/18 03-269 (ZENTRALE), E-MAIL: HDT@HDT.DE.

Es steht ausschließlich die deutsche Sprache zum Vertragsabschluss zur Verfügung.

Die Darstellung der Veranstaltungen auf der Website stellt kein rechtlich bindendes Angebot von uns, sondern eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes durch Sie dar. Irrtümer sind vorbehalten.

Sie wählen aus dem Angebot eine Veranstaltung zum Buchen aus, indem Sie den entsprechenden Link „Veranstaltung buchen“ anklicken. Nach Eingabe der Kundendaten (Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet) und Akzeptieren der AGB in dem Buchungsformular geben Sie durch Klicken der Schaltfläche „Veranstaltung zahlungspflichtig buchen“ ein verbindliches Vertragsangebot ab. Fehleingaben sind von Ihnen vor Klicken der Schaltfläche “ Veranstaltung zahlungspflichtig buchen“ zu prüfen und durch Überschreiben der entsprechenden Felder zu korrigieren. Bis zum Klicken der Schaltfläche “ Veranstaltung zahlungspflichtig buchen“ kann der Buchungsvorgang jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abgebrochen werden. Die Daten werden unverschlüsselt über das Internet übertragen.

Anschließend wird Ihnen eine Buchungseingangsbestätigung an Ihre Emailadresse zugestellt; diese stellt nicht bereits die Annahme Ihres Vertragsangebotes dar, sondern bestätigt ausschließlich den Zugang Ihrer Buchung.

Neben der Möglichkeit der Veranstaltungsbuchung über unsere Website www.hdt.de, können Sie sich auch schriftlich, per Fax oder per E-Mail bei unserer zentralen Buchungsabteilung anmelden. Mit Ihrer Anmeldung geben Sie ein verbindliches Vertragsangebot ab.

Bei Buchungen kurz vor dem Veranstaltungstermin (weniger als 10 Tage) empfehlen wir vorab eine telefonische Kontaktaufnahme, um eine rechtzeitige Bearbeitung sicherzustellen.

Wir können Ihr Vertragsangebot innerhalb von 10 Tagen durch eine Auftragsannahmebestätigung oder, mangels ausdrücklicher Auftragsannahmebestätigung, mit der Zusendung einer Rechnung annehmen, womit der Vertrag zustande kommt.

Da die Teilnehmeranzahl für unsere Veranstaltungen begrenzt ist, berücksichtigen wir die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs. Sollte eine ausreichende Anzahl von Teilnehmerplätzen nicht mehr zur Verfügung stehen, werden wir Ihnen dies mitteilen.

Eine schriftliche Rechnung erhalten Sie auf dem Postweg.

Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert und kann von Ihnen später nicht mehr eingesehen werden. Die Buchungsdaten und der Vertragstext werden Ihnen jedoch nach Eingang Ihrer Internet-Bestellung in der Buchungseingangsbestätigung per E-Mail zugesendet, so dass Sie diese selbst speichern/ausdrucken können. Im übrigen erhalten Sie Ihre Buchungsdaten und den Vertragstext auch mit der schriftlichen Auftragsannahmebestätigung.

Werden anlässlich der von uns organisierten Veranstaltungen zusätzliche Leistungen Dritter wie z.B. Beförderungs- oder Unterbringungsleistungen angeboten, werden wir nur als Vermittler tätig. Ihr Vertragspartner derartiger Zusatzleistungen ist der entsprechende Leistungsträger. Wir verweisen insofern auf unsere ergänzenden AGB HDT-Agentur.

3. STORNORECHT, VERANSTALTUNGSABSAGEN UND -ÄNDERUNGEN

Sie können Ihre Buchung auch nach Vertragsschluss noch stornieren. Hierfür berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- € je storniertem Teilnehmer. Bei Stornierungen, die weniger als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei uns eingehen bzw., wenn angemeldete Teilnehmer ohne Stornierung nicht zu der Veranstaltung erscheinen, wird die Teilnahmegebühr voll berechnet. Sie haben jedoch die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer in die Veranstaltung zu entsenden, wenn dieser die gegebenenfalls erforderlichen Voraussetzungen zur Teilnahme an der Veranstaltung nachweislich erfüllt. Hierfür berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- € je umgemeldeten Teilnehmer.

Umbuchungen auf andere Veranstaltungen stellen eine (ggf. kosten- und gebührenpflichtige) Stornierung der ursprünglich gebuchten Veranstaltung und die Neubuchung der neuen Veranstaltung dar.

Sie sind berechtigt, den Nachweis zu führen, dass durch die Stornierung der Veranstaltung ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder niedriger ist, als die von uns einbehaltenen Gebühren.

Die Stornierung hat schriftlich per Post, E-Mail oder Telefax zu Händen unserer zentralen Buchungsabteilung einzugehen. Maßgebend ist der Zeitpunkt des schriftlichen Eingangs der Stornierung bei uns.

Ein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung besteht nur, wenn die vom Veranstaltungstyp abhängige Mindestteilnehmerzahl erreicht wird, andernfalls sind wir berechtigt, die Veranstaltung abzusetzen. Dies geschieht bis spätestens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Darüber hinaus behalten wir uns vor, Veranstaltungen aus wirtschaftlichen oder organisatorischen Gründen abzusagen. Bei einer Absage durch uns werden wir versuchen, die Teilnehmer auf einen anderen Termin und/ oder einen anderen Veranstaltungsort umzubuchen, sofern Sie hiermit einverstanden sind. Andernfalls werden bereits gezahlte Teilnehmergebühren zurück erstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht, insbesondere Stornierungs-, Umbuchungs- oder sonstige Kosten für von Ihnen gebuchte Beförderungsmittel oder Unterbringung sowie Arbeitsausfall werden von uns nicht erstattet, es sei denn, solche Kosten entstehen durch ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten unsererseits. Wir weisen Sie daher ausdrücklich darauf hin, dass in der Regel die Möglichkeit besteht, bei den Beförderungs- und Unterbringungsunternehmen stornogebührenfreie Tarife zu buchen oder eine Rücktrittskostenversicherung abzuschließen.

Wir behalten uns vor, Referenten, Inhalte und Stätten der Veranstaltungen zu ändern, solange der Gesamtcharakter und das Ziel der Veranstaltung gewahrt bleiben. Solche Änderungen führen nicht zu Ansprüchen Ihrerseits auf Rückzahlung bereits geleisteter Zahlungen oder Minderung bzw. Zurückbehalt noch fälliger Zahlungen.

4. PREISE

Unsere Veranstaltungen sind aufgrund unserer Gemeinnützigkeit mehrwertsteuerbefreit. Die angegebenen Preise enthalten daher keine Mehrwertsteuer, diese fällt nicht an.

Die auf den allgemeinen und Veranstaltungsübersichtsseiten angegebenen Preise beinhalten außerdem, sofern in der Veranstaltungsbeschreibung angegeben, veranstaltungsgebundene Arbeitsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke.

5. ZAHLUNG

Eine schriftliche Rechnung erhalten Sie auf dem Postweg.

Die Gebühren für den Besuch unserer Veranstaltungen sind mit Zugang der Rechnung fällig. Eine nur zeitweise Teilnahme an unseren Veranstaltungen berechtigt Sie nicht zu einer Minderung der Veranstaltungsgebühr.

Wir sind berechtigt, Sie bis zur vollständigen Zahlung der fälligen Gebühren von der Veranstaltung auszuschließen bzw. nach Ablauf einer Nachfrist den Vertrag außerordentlich zu kündigen. In beiden Fällen bleiben Sie zur Zahlung der vollständigen Gebühren verpflichtet, wobei durch uns ersparte Aufwendungen zu Ihren Gunsten angerechnet werden.

Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder schriftlich durch uns anerkannt wurden. Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.

6. URHEBERRECHTE

Bei unseren veranstaltungsgebundenen Arbeitsunterlagen handelt es sich um urheberrechtlich oder anderweitig geschützte Werke. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung insgesamt oder von Teilen daraus behalten wir uns vor. Kein Teil der Arbeitsunterlagen darf – auch nicht auszugsweise – ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben genutzt werden.

Die Nutzungsrechtseinräumung Ihnen gegenüber steht unter dem Vorbehalt der vollständigen Gebührenzahlung. Bis zur vollständigen Zahlung bleiben die Arbeitsunterlagen außerdem unser Eigentum.

In unseren Veranstaltungen wird Software eingesetzt, die durch Urheber- und Markenrechte geschützt ist. Diese Software darf weder kopiert noch in sonstiger maschinenlesbarer Form verarbeitet werden und darf nicht aus dem Veranstaltungsraum entfernt werden. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass die in den Veranstaltungen eingesetzten Produkte, Verfahren und Scripte frei von Schutzrechten Dritter oder sonstigen Mängeln sind.

7. HAFTUNG

WIR WEISEN AUSDRÜCKLICH DARAUF HIN, DASS DIE VERANSTALTUNGEN SO GESTALTET SIND, DASS EIN AUFMERKSAMER TEILNEHMER JE NACH VORBILDUNG DIE INHALTE VERSTEHEN UND DIE VERANSTALTUNGSZIELE ERREICHEN KANN. FÜR EINEN SCHULUNGSERFOLG HAFTEN WIR JEDOCH NICHT. NATURGEMÄß GEBEN DIE INHALTE DER VERANSTALTUNGEN UND ARBEITSUNTERLAGEN DIE EIGENE MEINUNG DES REFERENTEN WIEDER. FÜR EINE ANWENDUNG IM KONKRETEN EINZELFALL UND FÜR DEREN AKTUALITÄT, RICHTIGKEIT UND VOLLSTÄNDIGKEIT KANN DAHER KEINE HAFTUNG ÜBERNOMMEN WERDEN.

EINE HAFTUNG VON UNS BESCHRÄNKT SICH IN JEDEM FALL AUF SCHÄDEN, DIE DURCH VORSÄTZLICHES ODER GROB FAHRLÄSSIGES VERHALTEN VERURSACHT WURDEN ODER AUF DER VERLETZUNG EINER FÜR DAS VERTRAGSVERHÄLTNIS WESENTLICHEN VERTRAGSPFLICHT BERUHEN. FÜR SCHÄDEN, DIE AUF EINER FAHRLÄSSIGEN VERLETZUNG WESENTLICHER VERTRAGSPFLICHTEN BERUHEN, WIRD DIE HAFTUNG FÜR MITTELBARE SCHÄDEN UND UNTYPISCHE FOLGESCHÄDEN AUSGESCHLOSSEN UND IM ÜBRIGEN DER HÖHE NACH AUF DEN VERTRAGSTYPISCHEN DURCHSCHNITTSSCHADEN BEGRENZT. DIE VORSTEHENDEN REGELUNGEN GELTEN AUCH ZUGUNSTEN UNSERER MITARBEITER UND ERFÜLLUNGSGEHILFEN.

DAS HERUNTERLADEN ODER DER SONSTIGE ERHALT VON INHALTEN IM ZUSAMMENHANG MIT DEM ANGEBOT ERFOLGT AUF IHR EIGENES RISIKO, SOFERN SIE NICHT DIE ERFORDERLICHEN MAßNAHMEN ZUR ABWEHR VON SCHÄDEN (INSBESONDERE DEN EINSATZ VON VIRENSCHUTZ-/FIREWALL-/ETC.-PROGRAMMEN SOWIE DIE ANFERTIGUNG VON REGELMÄßIGEN DATENSICHERUNGEN) ERGREIFEN. SIE SIND DANN FÜR SCHÄDEN AN IHREM COMPUTERSYSTEM ODER SONSTIGEN ZUR NUTZUNG VERWENDETEN TECHNISCHEN GERÄTEN, FÜR DEN VERLUST VON DATEN ODER FÜR SONSTIGE SCHÄDEN AUFGRUND DES DOWNLOADS ODER SONSTIGER TRANSAKTIONEN IM ZUSAMMENHANG MIT DEM ANGEBOT ALLEIN VERANTWORTLICH. DIE HAFTUNG FÜR DEN VERLUST VON DATEN IST AUF DEN ÜBLICHEN WIEDERHERSTELLUNGSAUFWAND BESCHRÄNKT, DER BEI ORDNUNGSGEMÄßER DATENSICHERUNG DES ANWENDERS EINGETRETEN WÄRE.

EINE ETWAIGE ZWINGENDE HAFTUNG NACH DEM PRODUKTHAFTUNGSGESETZ SOWIE FÜR SCHÄDEN AN LEBEN, KÖRPER UND GESUNDHEIT BLEIBT UNBERÜHRT.

VON IHNEN MITGEBRACHTE DATENTRÄGER DÜRFEN GRUNDSÄTZLICH NICHT AUF UNSERE RECHNER AUFGESPIELT WERDEN. SOLLTE UNS DURCH EINE ZUWIDERHANDLUNG HIERGEGEN EIN SCHADEN ENTSTEHEN, BEHALTEN WIR UNS DIE GELTENDMACHUNG VON SCHADENSERSATZANSPRÜCHEN VOR.

8. SONSTIGES

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit der gesamten AGB nach sich. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Es gilt deutsches Recht. Die Geltung des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen. Unberührt bleiben zwingende Bestimmungen des Staates, in welchem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Soweit Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, ist für sämtliche Streitigkeiten die aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag entstehen unser Sitz ausschließlicher Gerichtsstand. Soweit Sie Verbraucher sind ist unser Sitz ausschließlicher Gerichtsstand, wenn Sie Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegen; dies gilt auch, falls Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt sind.

9. FRAGEN / KONTAKT

BEI RÜCKFRAGEN ZU DIESEN AGB/KUNDENINFORMATIONEN, ANDEREN FRAGEN ODER STORNIERUNGEN SENDEN SIE UNS BITTE EINE E-MAIL AN INFORMATION@HDT.DE ODER WENDEN SIE SICH AN:

HAUS DER TECHNIK E.V.
– ZENTRALE BUCHUNGSABTEILUNG –

HOLLESTR. 1
45127 ESSEN
TEL.:+49 (0) 201 1803-344 (-345) / WERKTAGS 7:00 UHR BIS 17:45 UHR
FAX: +49 (0) 201 1803-346