Seminar: 48V Bordnetz im Automobil

48V Bordnetz im Automobil

Grundlagen, Komponenten, Auslegung und Anwendungen

Termin
am 15.03.2018 in München

Leitung
Prof. Dr.-Ing. Heinz Rebholz
Professor für Leistungselektronik und elektrische Antriebstechnik an der HTWG Konstanz

48V Bordnetze in modernen Kraftfahrzeugen ermöglichen neben einer signifikanten CO2 Reduktion den Einsatz von elektronischen Hochstromverbrauchern. Funktionen die bisher nur mechanisch darstellbar waren, lassen sich mit erhöhter Leistung und Zuverlässigkeit als elektrische Nebenaggregate ins Fahrzeug integrieren. Neben der mittlerweile hohen Verfügbarkeit an Komponenten benötigt das 48V Bordnetz im Vergleich zu Hochvoltsystemen nur geringe Sicherheitsmaßnahmen, wodurch eine schnelle und unkomplizierte Integration in die Fahrzeugumgebung möglich ist.

Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten
Die Teilnehmer erhalten einen Einblick über den aktuellen Entwicklungsstand moderner 48V Systeme und deren Einsatzgebiete. Es werden allgemeine Kriterien zur Auswahl der Bordnetzstruktur erarbeitet und die verfügbaren Standardkomponenten bewertet. Prüfverfahren zur Qualifikation der Komponenten werden abgeleitet sowie die wichtigsten Punkte bei der Fahrzeugintegration erarbeitet.

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter:
www.hdt.de/W-H010-03-676-8